» Events

 

KAZUNORI KURA
 
OPENING 03. Dezember 2021, 18-22 Uhr
 

 
Kazunori Kura ist ein Forscher. Die Auseinandersetzung mit den Begriffen der Existenz, des Glaubens und der Realität zeigt sich als integraler Bestandteil seiner Arbeiten. Auf vielfältige Art und Weise gelingt es ihm in seinem Werk, poetische und fiktionale Strukturen aufzubauen und den Betrachter in seine philosophischen und introspektiven Überlegungen zu integrieren.

 
Gelockt durch die Anmut und die spürbare Spiritualität seiner Arbeiten, ist auch die eigene Biographie Teil des Gesamt- werks und philosophische Überlegungen zum eigenen SEIN von großer Relevanz.

 
Der in Japan geborene Künstler Kazunori Kura hat seinen Master an der Hochschule für bildende Künste (HFBK Hamburg) bei der Professorin Jorinde Voigt im Sommersemester 2021 absolviert.
 
Um Anmeldung wird gebeten: guest@vgs-art.com
Die Eröffnung findet als 2G-Veranstaltung statt.
 
COLLECTORS ROOM
Maria-Louisen-Straße 9
22301 Hamburg

 


 

paper positions hamburg
 
Am 27.08. 14.00 – 19.00 Uhr , 28.08. 12.00- 19.00 Uhr , 29.08. 12.00 – 17.00 Uhr werden unter dem Titel paper positions hamburg - the show im imposanten Brandshof insgesamt 23 internationale Künstler*innen von 19 Hamburger Galerien und vier Gastgalerien in einer Gruppenausstellung präsentiert. Collectors Room ist mit Noa Yekutieli dabei.
 

 
NOA YEKUTIELI (b. 1989, USA) LIVES AND WORKS IN TEL AVIV AND LOS ANGELES
 
Eine besondere Location
brandshof
brandshofer deich 116
20539 hamburg
 
Das markante Gebäude aus den 1920er-Jahren blickt auf eine lange Geschichte zurück: Es diente als Verwaltungssitz der Binnenschiffsreederei Schlesische Dampfer Co. Berliner Lloyd AG und steht zusammen mit den angrenzenden Lagerhallen unter Denkmalschutz. Es besitzt eine imposante oktogonale Eingangshalle und viele originale Ausstattungsgegenstände sowie grßtenteils historische Fenster.
 
Der neue Eigentümer saniert die Gebäude seither sehr behutsam und denkmalgerecht. Das „Chilehaus an den Elbbrücken“ erstrahlt mittlerweile wieder in alten Glanz und bietet mit seiner besonderen Architektur und Lage am Wasser die perfekte Location für den Einstand der paper positions hamburg. Ermöglicht wird diese Ausstellung durch die finanzielle Förderung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und der Hamburg Kreativ Gesellschaft sowie durch die Unterstützung von Herrn Joachim Doerks.
 
Tickets erhalten Sie hier: https://pretix.eu/positions/pphamburg Der Besuch ist nur mit vorher gebuchtem Zeitfenster möglich

 


 

TALKING ABOUT NEXT GENERATION
 
Am 27. Mai 2021 eröffnen wir im Collectors Room eine Gruppenaustellung mit jungen künstlerischen Positionen aus Hamburg, Berlin, München und Paris. Frei nach dem Motto - ich sehe was, was Du nicht siehst, haben sich der Galerist Judy Lybke, EIGEN + ART (Berlin/Leipzig) und die Hamburger Kunstexpertin Andrea von Goetz zusammen getan und eine frische Ausstellung kuratiert.
 
Beide brennen für die Kunst und sind immer wieder auf der Suche nach neuen und außergewöhnlichen Talenten, um sie zu unterstützen und sie auf dem Kunstmarkt zu präsentieren.
 
Am 27. Mai, um 19.00 Uhr wird ein Gespräch mit Judy Lybke und Andrea von Goetz zur Ausstellung stattfinden.
 
Die Künstler*innen sind anwesend (das Gespräch wird parallel aufgezeichnet).
 
Teilnehmende Künstler*innen
Janka Zöller
Igor Hosnedl
Danni Pantel
Juno Rothaug
Kazunori Kura
Thorben Eggers
Madeleine Roger - Lacan
Maja Behrmann
 

 


 

WELCOME ! KUCKEI + KUCKEI
 
Und wieder kam der Lockdown dazwischen. Am 19. März eröffnete das Gastspiel der Berliner Galerie Kuckei + Kuckei im Collectors Room Hamburg, einen Tag später muss man sich wieder in Geduld üben. Doch wir bleiben zuversichtlich, die Ausstellung in absehbarer Zeit besuchen zu können. Deshalb schon jetzt unsere Empfehlung an Sie: Setzen Sie sie schon einmal als eines der ersten To do's auf ihre Kunst-Liste nach Wiedereröffnung der Galerien.
 
In diesen herausfordernden Zeiten ist es wichtig sich gegenseitig zu unterstützen - Allianzen zu bilden - um Kunst auch im realem Raum wieder und erlebbar sichtbar zu machen., so Andrea von Goetz vom Collectors Room.
 
Nicht nur deshalb hat die Kuratorin ihre Galeriefläche seit dem letzten Herbst um die neuen Galerieräume Collectors Room+ gegenüber dem Collectors Room erweitert. - Private Orte für Sammler, Kunstliebhaber und Künstler in Hamburg, die die Möglichkeit zum persönlichen Austausch und des Vernetzens bieten.
 
Für das Gastspiel von Kuckei + Kuckei haben die beiden Berliner Galeristen Ben und Hannes Kuckei einige spannende neue Arbeiten aus ihrem Galerieprogramm von Michael Laube, Miguel Rothschild, Fiene Scharp und Barbara Probst im Gepäck.
 
Laube zeigt seine neuesten Arbeiten, die in der Ausstellung ein wunderbares Gegenüber mit den Werken von Miguel Rothschild und den Papercuts von Fiene Scharp finden. Barbara Probst erdet durch ihre außergewöhnlichen Fotografien aus dem Frühjahr 2020, die u.a. New York im Lockdown zeigen.
 
Fasziniert von der Leere und der mitschwingenden Einsamkeit produziert die Künstlerin Werke von hoher gesellschaftlicher und geschichtlicher Relevanz. Auch die ausgestellte Serie wird in ihrer typischen Arbeitsweise produziert und lässt alle Betrachtungswinkel zu.
 
Die aus bis zu vierzehn Einzelbildern bestehenden Bildreihen erfassen einen Moment simultan aus verschiedenen Kamerapositionen, die durch einen über Funkwellen gesteuerten Auslösemechanismus miteinander verbunden sind. Diese multiperspektivische Sichtweise auf ein und dieselbe Situation ermöglicht es, diese ohne eine Veränderung des Standortes gleichzeitig aus verschiedenen Perspektiven zu sehen: ein visuelles Paradoxon, das grundlegende Wahrnehmungsparameter konterkariert., so Barbara Probst, deren Werke gerade auch in der Kunsthalle Nürnberg zu sehen sin.
 


Liebe Kunstfreunde*Innen,
 
nach einer langen Sommerpause freuen wir uns sehr, Sie herzlich zu unserer Ausstellung „Parallelwelten“ einzuladen.
Hier treffen drei malerische Positionen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und das große Spektrum der Zeitgenössischen Malerei widerspiegeln.
 
Parallel zu uns, sind die Künstler*Innen in der Ausstellung „Die Absurde Schönheit des Raumes“ in der Hamburger Kunsthalle vertreten.
Das freut uns sehr und gibt einen weiteren Einblick in das Schaffen von Helga Schmidhuber, Jan Albers und Franziska Reinbothe – dort allerdings installativ.
 

Freuen Sie sich auf zwei tolle Ausstellungen!
Wir eröffnen ein ganzes Wochenende:
04.09. – 06.09.2020
 
Freitag 17.00 – 21.00 Uhr
(in Anwesenheit der Künstler*Innen)
 
Samstag 12.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 12.00 – 18.00 Uhr

Kunst und Kultur müssen in diesen herausfordernden Zeiten unterstützt werden. Aus diesem Grund haben wir uns vergrößert und eine weitere Galeriefläche angemietet. Die Ausstellung findet im Collectors Room und in den neuen Galerieräumen Collectors Room+ gegenüber statt (Maria-Louisen-Straße 9 und Maria-Louisen-Straße 4 in 22301 Hamburg).
 
Schöne Grüße!
Ihre Andrea v. Goetz & Team
 
Gerne stehen wir auch für private Führungen nach Absprache zur Verfügung: office@vgs-art.com

Ausstellungsdauer
bis 24. Oktober 2020
 
Öffnungszeiten
Donnerstag / Freitag / Samstag 14 – 18 Uhr